Membre de base

Evanjelicka spojena skola

Ce texte est disponible seulement dans la langue dans laquelle il a été envoyé.
Merci pour votre compréhension.

Das heutige Evangelische Kollegialgymnasium (wiedereröffnet in 1996) mit seinem vier- und achtjährigen Zweig setzt die Bildungstraditionen des berühmten Evangelischen Kollegiums des österreichisch-ungarischen Adels fort, welches im Jahr 1667 geöffnet wurde, dann während der Zeit des Kommunismus in 1946 geschlossen und im Jahr 1996 wiedereröffnet wurde. Neben der klassischen Gymnasialbildung bieten beide Zweige die Möglichkeit, das Deutsche Sprachdiplom Stufe I und II der KMK in Deutsch sowie das Zertifikat City and Guilds in Englisch zu erwerben.
Unser Gymnasium bildet Schüler aus, die das Bedürfnis verspüren, ihr Leben, aber auch die Kirche und Gesellschaft ständig zu verbessern und die bereit sind, sich nicht nur in der kirchlichen, sondern auch in der weltlichen Gemeinschaft zu engagieren.

Die Evangelische Grundschule (eröffnet in 2010) ist für alle Kinder offen – ungeachtet deren Konfession. Es gibt hier 113 Schüler aus der näheren und entfernteren Umgebung, die die familiäre Umgebung, der individuelle Zugang, Gruppenunterricht, verschiedene kreative Aktivitäten und die ganztägige Betreuung anziehen. Während der Unterrichtstunden wird auch gesungen, um eine angenehme Atmosphäre zu bilden und um an die Traditionen unserer Vorfahren anzuknüpfen. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir integrierten Schülern, und mit Liebe und Geduld versuchen wir, für sie eine Umgebung zu schaffen, in der sie sich aufgenommen fühlen.

Der Evangelische Kindergarten (eröffnet in 2009) beruht auf christlichen Prinzipien und bemüht sich um eine allumfassende Entwicklung des Kindes. Unser Kindergarten erfüllt nicht nur die Bildungspläne des Kultusministeriums, sondern legt mit Hilfe von biblischen Geschichten, geistlichen Kinderliedern und Gebeten das Fundament für ein auf dem christlichen Glauben basiertes Leben des Kindes.

Das heutige Evangelische Kollegialgymnasium (wiedereröffnet in 1996) mit seinem vier- und achtjährigen Zweig setzt die Bildungstraditionen des berühmten Evangelischen Kollegiums des österreichisch-ungarischen Adels fort, welches im Jahr 1667 geöffnet wurde, dann während der Zeit des Kommunismus in 1946 geschlossen und im Jahr 1996 wiedereröffnet wurde. Neben der klassischen Gymnasialbildung bieten beide Zweige die Möglichkeit, das Deutsche Sprachdiplom Stufe I und II der KMK in Deutsch sowie das Zertifikat City and Guilds in Englisch zu erwerben.
Unser Gymnasium bildet Schüler aus, die das Bedürfnis verspüren, ihr Leben, aber auch die Kirche und Gesellschaft ständig zu verbessern und die bereit sind, sich nicht nur in der kirchlichen, sondern auch in der weltlichen Gemeinschaft zu engagieren.

Die Evangelische Grundschule (eröffnet in 2010) ist für alle Kinder offen – ungeachtet deren Konfession. Es gibt hier 113 Schüler aus der näheren und entfernteren Umgebung, die die familiäre Umgebung, der individuelle Zugang, Gruppenunterricht, verschiedene kreative Aktivitäten und die ganztägige Betreuung anziehen. Während der Unterrichtstunden wird auch gesungen, um eine angenehme Atmosphäre zu bilden und um an die Traditionen unserer Vorfahren anzuknüpfen. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir integrierten Schülern, und mit Liebe und Geduld versuchen wir, für sie eine Umgebung zu schaffen, in der sie sich aufgenommen fühlen.

Der Evangelische Kindergarten (eröffnet in 2009) beruht auf christlichen Prinzipien und bemüht sich um eine allumfassende Entwicklung des Kindes. Unser Kindergarten erfüllt nicht nur die Bildungspläne des Kultusministeriums, sondern legt mit Hilfe von biblischen Geschichten, geistlichen Kinderliedern und Gebeten das Fundament für ein auf dem christlichen Glauben basiertes Leben des Kindes.

Coopérations existantes

Leibniz-Gymnasium Remscheid, Deutschland
F.L.Jahn-Gymnasium Grossengottern, Deutschland