Zusammenarbeit mit OIEC

2018 lud GPENreformation den Generalsekretär des „Office International de l’Enseignement Catholique“ (OIEC), Philippe Richard ein, an der internationalen Konferenz in Tansania teilzunehmen; Philippe nahm die Einladung an und legte damit den Grundstein für die Kooperation beider Bildungsnetzwerke.

Nachdem OIEC und GPENreformation über ein Jahr immer wieder in regem Austausch standen, trafen sich das OIEC-Steuerungskomitee und der GPENreformation-Rat im Januar 2020 zu einem persönlichen Gespräch in Rom. Neben der Vorstellung der jeweiligen Organisations-/Netzwerkstrukturen standen insbesondere die Abidjan Principles und der Weltbildungsbericht (Global Education Monitoring Report) 2021 der UNESCO, der sich insbesondere nicht-staatlichen Bildungsakteuren widmet, im Fokus.

Zahlreiche gemeinsame Interessen und Visionen führten die Leitungsgremien zu dem Entschluss, sich künftig auch gemeinsam für die Anerkennung christlicher Schulen als „öffentlicher“ Schulen sowie für gute Bildung für alle Individuen einzusetzen.