Lernaktivität vom 04. bis 08. April 2022

Haben Sie sich jemals gefragt, wie man zwei Jahre Arbeit in eine Woche packen kann? Die Jugendlichen und Lehrkräfte, die an dem Projekt „Schools joining up for communities of peace“ beteiligt sind, wissen es jetzt. Das Projekt, das seit 2019 läuft und von der Europäischen Union kofinanziert wird, musste alle bisher geplanten Lernbegegnungen absagen. Im April konnte nach langem Warten nun eine Lernbegegnung auf dem Koppelsberg in Plön stattfinden. Während die Schülerinnen und Schüler an ihren digitalen Rundgängen über wichtige Orte des Friedens und des Konflikts in ihren jeweiligen Ländern, einem Leitfaden zur Erstellung eines virtuellen Rundgangs und einer Storyline arbeiteten, konzentrierten sich die Lehrerinnen und Lehrer auf ein E-Book für andere am Projekt interessierte Lehrkräfte. Abgerundet wurde das Programm durch ein Pubquiz, Friedensgebete und -gottesdienste, einen Ausflug nach Hamburg und einen Abschiedsabend und für einige Schüler ein Bad im Plöner See. Alle hatten viel Spaß, und die Teammitglieder sind besonders dankbar für die großartige Arbeit, die die Schüler und Lehrer nicht nur in dieser Woche, sondern auch in den vergangenen zwei Jahren und in den kommenden Monaten geleistet haben und leisten werden.

 


Der Inhalt dieser Seite gibt allein die Meinung des Verfassers wieder. Die Europäische Kommission haftet nicht für die Nutzung der enthaltenen Informationen.

Kofinanziert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union